Logo des Stiftungsnetzwerkes

Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation ├╝berspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


ServiceNavigation


Suche


Hauptnavigation


Inhalt

Berliner Stiftungsforum
 

Das Stiftungsnetzwerk Berlin lädt seine Mitgliedsstiftungen zu regelmäßigen Vortragsveranstaltungen rund um das Management von Stiftungen ein. Unter dem Titel "Berliner Stiftungsforum" werden Themen wie Gemeinnützigkeit, Vermögensanlage, Stiftungsaufsicht etc. von kompetenten Referenten behandelt. Diese Treffen bieten den Rahmen für Austausch und Networking unter den Stiftungen. 30 bis 40 Teilnehmer nehmen jeweils an den Foren teil, die vier Mal jährlich an wechselnden Orten stattfinden. Die Mitgliedsstiftungen des Netzwerks laden dabei in ihre Räumlichkeiten ein, so dass auch gleichzeitig ein Kennen lernen der Stiftungen und ihrer Arbeit vor Ort möglich wird.

Folgende Treffen fanden bisher statt:

13. März 2008: 12. Forum in der VEOLIA-Stiftung

Dr. Martin Vogelsang von Guidestar Deutschland referierte zum Thema „Guidestar - Online-Datenbank für den gemeinnützigen Sektor“, bei der die Berliner Organisationen Pilotfunktion haben könnten.

22. Mai 2007: 11. Forum im Georg-Kolbe-Museum    
 

Staatssekretärin Monika Helbig, Bevollmächtigte beim Bund, Europabeauftragte des Landes Berlin und seit 1. März 2007 Beauftragte für Bürgerschaftliches Engagement des Berliner Senats, stellte sich den Berliner Stiftungen vor. Darüber hinaus gab es eine Führung durch die Ausstellung "Die Macht des Dinglichen. Skulptur heute!" des Freundeskreises der Bernhard-Heiliger-Stiftung.

15. März 2007: 10. Forum in der Stiftung Canisius-Kolleg Berlin 
 

Rupert Graf Strachwitz M.A. referierte zum Thema Reform des Gemeinnützigkeitsrechts und zum "Gesetz zur weiteren Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements".

30. November 2006: 9. Forum in der Repräsentanz der Bertelsmann AG
 

Der Abend stand unter dem Motto „Ein Schweizer Erfolgsrezept – Fundraisingkompetenz der dm.m“. Bei dem Treffen ging es um das Schweizer Stiftungswesen und innovative Konzepte und Ideen des Fundraisings. Referenten waren Marcus Michelotti und Joachim Klemens, beide dm.m ag, und Dr. Christoph Degen, proFonds, Dachverband gemeinnütziger Stiftungen der Schweiz.

19. Oktober 2006: 8. Forum in der Stiftung Historische Kirchhöfe und Friedhöfe
 

RA Dietmar Schmidt referierte zum Thema "Die Haftung von Stiftungen und ihrer Organe" sowie Möglichkeiten zur Absicherung der damit verbundenen Risiken.

24. August 2006: 7. Forum in der Kreuzberger Kinderstiftung
 

Frauke Frodl, Pressesprecherin der Björn Schulz Stiftung, referierte zum Thema "Öffentlichkeitsarbeit – Ein Erfolgsfaktor für das Fundraising einer Stiftung".

2. März 2006: 6. Forum bei Delbrück Bethmann Maffei AG

Die Referentin Manuela McKensie referierte zum Vermögensmanagement von Stiftungen und ging dabei auf das Thema Rücklagenbildung bei Stiftungen ein.

3. November 2005: 5. Forum im Bundesverband Deutscher Stiftungen
 

Andreas Münch berichtete aus der Praxis der Berliner Stiftungsaufsicht und referierte zum Thema Zusammenarbeit zwischen Aufsichtsbehörde und Stiftung.

8. September 2005: 4. Forum in der Stiftung Luftbrückendank
 

Zum Thema "Vermögensanlage von Stiftungen" referiert Dr. Antonia Küper vom Bankhaus Wölbern & Co, Hamburg.
 

9. Juni 2005: 3. Forum in der BHF Bank

Dr. Karsten Timmer stelle die Ergebnisse der StifterStudie der Bertelsmann Stiftung vor. Die Ende April 2005 erschienene Untersuchung erforscht erstmals die Beweggründe und Ziele von Stiftern in Deutschland.

8. März 2005: 2. Forum in der Veolia Stiftung

Zum Thema "Stiftungen und Umsatzsteuer" referierte Dietmar Wolbrecht, Abteilungsleiter im Finanzamt für Körperschaften I. Der Vortrag informierte über Neuerungen im Umsatzsteuerrecht und gab Hinweise auf die Änderungen der Anmeldeformulare und Anmeldepraxis.

23. November 2004: 1. Forum in der Fürst Donnersmarck Stiftung

RA Carsten J. Diercks referierte über rechtliche Aspekte von Öffentlichkeitsarbeit im Internet für Stiftungen.

4. Oktober 2004: Gründungsfeier Stiftungsnetzwerk Berlin